Wiedenbrück, Ev. Kreuzkirche (2017)

Nach Umbau und Erweiterung durch architektur-werk-stadt Balhorn Wewer Karhoff aus Paderborn präsentiert sich die Kreuzkirche als multifunktionaler und klarer Raum. Am Palmsonntag 2017 wurde die Wiedereröffnung gefeiert. Drei neugestaltete Fenster auf der Südseite, neue Emporenfenster und eine mobile Glastrennwand sorgen für ein verändertes Licht.

 

Inhaltlich beruht das Fensterkonzept auf einem Text aus dem Evangelium nach Matthäus. Die Verse wurden von der Kirchengemeinde ausgewählt und in das neue Bildprogramm aufgenommen. Sie überspannen, teils ganz deutlich, mal nur angedeutet alle neuen Gläser und ergänzen thematisch die große Kreuzigungsgruppe von Bernd Hartmann.

 

Entwürfe für neue Prinzipalien, darunter Taufort, Osterkerzenhalter, Ambo und Altarleuchter sowie ein modularer Altartisch wurden in Abstimmung mit aws Architekten und der Gemeinde erarbeitet. Im Altartisch integrierte liturgische Farben variieren die Neubelebung traditioneller Paramentik. Die jeweils aktuelle Farbe wird durch Positionswechsel der Tischmodule sichtbar.

 

 

Foto: U. Balhorn, Paderborn
Foto: U. Balhorn, Paderborn
Foto: U. Balhorn, Paderborn
Foto: U. Balhorn, Paderborn

Foto: U. Balhorn, Paderborn
Foto: U. Balhorn, Paderborn

Entwurfsmodell M 1:10

Ausführung

Foto: U. Balhorn, Paderborn
Foto: U. Balhorn, Paderborn