Wuppertal-Barmen, Gerontopsychiatrische Klinik der Stiftung Tannenhof (2017/2019)

Altar (2019)

 

In Zusammenarbeit mit Possinger Metallgestaltung aus Guxhagen und fs-Produktgestaltung aus Kassel wurde 2019 der neue Altartisch realisiert. Der filigrane Entwurf, seinerzeit zusammen mit dem Fenster konzipiert, tritt dezent zurück und lenkt den Blick auf das neugestaltete Fenster. Seine Struktur ist von der Architektur des Andachtsraums abgeleitet.

 

Material: Vierkant 10/10 mm Stahl, flammoxidiert und gewachst. Alle Verbindungen geschweißt und geschliffen. Die Mensa ist aus Eiche, gewachst.

 

 

Fotos: M. Possinger, Guxhagen
Fotos: M. Possinger, Guxhagen



Fenster (2017) 

 

Gemeinsam mit dem Vorstand der Evangelischen Stiftung Tannenhof und den Sponsoren wurde im April 2017 das neugestaltete Fenster im Andachtsraum des Klinik-Neubaus (Bergstermann + Dutczak Architekten Ingenieure GmbH, Dortmund) präsentiert.

 

Die Farbigkeit des Fensters orientiert sich am zentralen Christusfenster von Ernst Christian Pfannschmidt in der Kirche auf dem Gelände der Stiftung in Remscheid – als formaler Brückenschlag zwischen Hauptsitz und den Angeboten in Wuppertal. Der Wahlspruch der Stiftung (Mt 25,40) bildet den Ausgangspunkt für die grafische Struktur.

 

Neun mehrschichtig bemalte, teilmattierte Sicherheitsgläser wurden mit Abstand vor die klarsichtige Bestandsverglasung montiert. Die spezielle Rahmung macht sichtbare Sprossen entbehrlich und lässt das Vorsatzglas großzügig und leicht erscheinen. Transparente und halbtransparente Bereiche schaffen die gewünschte Verbindung zum Außenraum. Schmale horizontale Fugen gewährleisten die Hinterlüftung.

 


Entwurf und Raummodell M. 1:10
Entwurf und Raummodell M. 1:10
Ausgeführtes Fenster
Ausgeführtes Fenster

Montage der Einzelgläser (Fotos: S. Niederhaus)
Montage der Einzelgläser (Fotos: S. Niederhaus)

Fensterdetail
Fensterdetail
Muster
Muster