Mainz-Kastel, Ev. Erlöserkirche (2006) 

Die Erlöserkirche wurde 1963 nach Plänen des Architekten Rainer Schell errichtet und 2006 durch Zaeske + Maul Architekten BDA aus Wiesbaden zu einem Gemeindezentrum erweitert.

 

Bestandteil der Umbauarbeiten war zudem ein Einschnitt in die Altarwand. Das neu gestaltete Fenster ist Ergebnis eines Einladungswettbewerbes und reguliert seither die Helligkeit der neu geschaffenen Lichtquelle. Differenzierte opake Farbflächen bilden den Hintergrund für zwei Bibelverse und die daraus generierten farbigen Texturen auf der vorderen Ebene der Isolierverglasung.

 

Monochrom gestaltete Gläser im neuen Eingangsbereich kontrastieren wirkungsvoll mit den unterschiedlichen Grautönungen der Außenfassade. Die bauliche Offenheit und Transparenz des neuen Eingangs lässt ein Stück moderner, kirchlicher Gemeindearbeit sichtbar werden.